Warning: ob_start(): non-static method wpGoogleAnalytics::get_links() should not be called statically in /www/htdocs/w00e70a8/WP/wp-content/plugins/wp-google-analytics/wp-google-analytics.php on line 259
Retreat im Alentejo, Portugal: Rückzugsraum für innere Einkehr › Monte Canelas

Retreat im Alentejo

LandschaftKonzeption
Integratives Retreat Zentrum für persönliches inneres Wachstum und Selbstentwicklung auf der Basis von Selbsthilfe, mit einem regelmäßigem Programm im Bereich inneres Wachstum, Wellness, Wohlbefinden, Yoga, Meditation, vegetarischer Küche in Kooperation des Betreutem Wohnen für Menschen mit Erfahrungen im Bereich Drogenabhängigkeit sowie sexueller Gewalt. 

Ein Rückzugsort in einem unberührten Flusstal von Kraft, Ruhe und wilder Schönheit für Einzelpersonen, Gruppen und Seminare.

Ein Platz, um Erfahrungen zu sammeln und zu vertiefen im menschlichen Miteinander, Meditation, Bewegung, Körperarbeit, Kommunikation und Gemeinschaft – um Mut zu machen und Alternativen anzubieten, das Leben, kraftvoll und selbstbestimmt in die eigene Hand zu nehmen.

Betreutes Einzelwohnen
ZimmerHilfe zur Selbsthilfe – oder „Peercounseling mit Fachkompetenz“, will heißen, die Verantwortung und das Wissen was gut und richtig für den Betroffenen ist bleibt in seiner / ihrer Hand. Wir verstehen uns als UnterstützerInnen, RaumöffnerInnen für neue Ideen, für neues Verhalten, für neue Praktiken um den Alltag in einer neuen Weise strukturieren zu können.
Zu diesen Praktiken gehören: Meditation, Yoga, Schwitzhütten und Feuerlaufen (im Winter), das tägliche Miteinander und spätere Mitarbeiten in unserem Projekt – wie eine weitere Aktivität nach Wunsch wie surfen, reiten, wellenreiten, je nach Angebot.

Außenansicht Wir haben weder Fernseher, Telefon noch Internet im Haus, d.h. der Tag ist wohl strukturiert.

Wir arbeiten nach dem betroffenenkontrollierten Ansatz, will heißen, dass neben unsere in verschiedenen Gebieten erworbenen Kompetenzen die eigenen Betroffenheit eine Arbeitsqualität ist. Oftmals ist es von großem Vorteil für den Betroffenen zu wissen, dass sein Gegenüber ähnliche Erfahrungen gemacht hat und heute und jetzt an dem Punkt steht – also: „es geschafft“ hat.

Aufenthalt
AußentoiletteIm eigenen Zimmer, Außentoilette, Außendusche – für den Winter werden wir Innentoilette und Innendusche haben.
Nächste Kleinstadt mit Supermarkt, Internet Café, Läden usw. (São Teotónio): 15 km, Strand 25 km

Für Gruppen stehen Zeltplätze, ein Versammlungsraum und Tipi, Schwitzhütte, Außenküche und Naturduschen und WCs zur Verfügung.

Aktivitäten
Yoga, Meditation, Schwitzhütte im Winter, Spaziergänge, Strandaufenthalt
Extra Aktivitäten: Surfen, Wellenreiten, Reiten

Kontakt / Koordination: Tanja Grandy
Preise und Angebot auf Anfrage
 


Tanja Grandy Lia Muczenski Eduardo da Cunha
Tanja Grandy Lia Muczenski Eduardo da Cunha

 

Comments are closed.

Tanja GrandyTanja Grandy (Jg. 1965) ist Heimerzieherin und Mutter der drei Söhne Phillip (Jg. 92), Valentin (Jg. 94) und Silas (Jg. 97). Die Familie siedelte im Jahr 2000 von Bayern/Schwaben nach Portugal um und baut seit 2003 an der Algarve das eigene Projekt „Monte Canelas“ auf. Tanja verfügt über Ausbildungen in Kinesiologie / Bachblüten und ist akkreditierte Team-Trainerin nach Margerison-McCann. In Deutschland war sie 12 Jahre im öffentlichen Dienst der Energiewirtschaft u.a. als Betriebsrätin tätig. Sie leitete daneben Ernährungskurse und Sportgruppen, spielte 25 Jahre aktiven Tischtennis-Mannschaftssport. Sie bereiste mit dem eigenen Motorrad Europa und vertiefte Ihre Lebenspläne Richtung Süden. Die tägliche Meditation ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil ihres Lebens.

Lia MuczenskiLia Muczenski (Jg. 1964), geboren in Stuttgart, 20 Jahre in Berlin gelebt. Lernt und studiert seit 1987 Körperarbeit, Meditation und Bewegung, Performancekünstlerin (bis 2000), Kenntnisse des Journalismus als Redaktionsassistenz bei der Berliner Morgenpost (7 Jahre), Mitarbeiterin von Wildwasser e.V. (Arbeitsgemeinschaft gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Frauen e.V, in Berlin) im Bereich, Einzelberatung, Gruppenarbeit und Organisation (7 Jahre). Von 2006 – Mai 2010 Managerin von Monte Mariposa (Retreat Zentrum, St. Catarina da Fonte do Bispo, Portugal). Lia hat Fort- und Weiterbildungen in Psychotherapie (Arbeit mit dem inneren Kind, Trauma nach Peter A. Levine), Co-Abhängigkeit, Familienaufstellung nach Bert Hellinger), Yoga Lehrerin seit 2008, Watsu – Therapeutin (Wasser-Shiatsu), im Bereich Tanz und Bewegung: Authentic Movement, New Dance, Contact Improvisation, Alexandertechnik, Feldenkrais, Body-Mind Centering.
In meiner Arbeit bei Wildwasser habe ich den Betroffenen kontrollierten Selbsthilfe - Ansatz mit seiner heilenden Kraft des Miteinander und Austausches gelebt und gelernt. Lia spricht fließend englisch und portugiesisch.
Eduardo da CunhaEduardo da Cunha (Jg. 1961) geboren in Lisboa, Kunstschmied mit mehr als 20 Jahren praktischer Arbeitserfahrung, vegetarischer Koch (2 Jahre Zentrum Karuna in Monchique, 4 Jahre in Monte Mariposa, St. Catarina da Fonte do Bispo), Erfahrungen in Gartenarbeit. Fort- und Weiterbildungen in Ayurvedischer Massage, Ayurvedischer Gesundheitslehre, Reiki, Wassertherapien (Watsu, Wasser Shiatsu und Wasser Taichi), Schwitzhüttenleiter, Anleiter zum Feuerlauf, Praktikant der Vipassana Meditation und Yoga seit 6 Jahren.
Mein ganzes Leben lang war ich abhängig von Drogen und Alkohol bis ich vor 8 Jahren in eine therapeutische Wohngemeinschaft ging für 18 Monate. Während des Aufenthalts hatte ich das Glück, dass mich eine Freundin zu einer Reiki–Einweihung einlud und somit wurde mein Interesse in verschiedenen Praktiken geweckt. Nach meinem Aufenthalt in der Wohngemeinschaft erlernte ich die oben beschriebenen Praktiken und erfreue mich seitdem eines Lebens ohne Drogen und Alkohol. Neben portugiesisch Eduardo spricht fließend französisch.